Sharing Mythos #4

Die Mythen des Sharings - Mythos #4:

Wochenendhaus Sharing ist so unflexibel wie Time-Sharing!

 

Der Urlaubsort ist traumhaft, die Ferienanlage und das Apartment wirklich ansprechend. Warum also nicht jedes Jahr hier Urlaub machen? - Das waren wohl einst die Beweggründe der Käufer von Time-Sharing, die dafür tief in die Tasche gegriffen haben.

 

Time-Sharing: Alle Jahre wieder...

 

Erst auf den zweiten Blick erkannten viele, dass Time-Sharing doch eher eine sehr unflexible Art zu urlauben ist: Will man den Urlaubsort öfter mal wechseln, kann man sich beim Time-Sharing zwar einer Tauschbörse anschließen, es fallen dadurch aber zusätzliche Kosten an, die den Urlaub entsprechend verteuern. Noch schwieriger wird´s beim Wechseln der Saison oder bei einem Upgrade auf eine höherwertige Anlage.

 

Keine Lust auf Hotel-Feeling à la Time-Sharing?

 

Du gehörst nicht zu der Sorte von Urlaubern, die gerne jedes Jahr im selben Hotel Urlaub machen? Genau genommen magst du Hotelurlaube überhaupt nicht?

Dann geht es dir wie vielen anderen Erholungssuchenden: Auch im Urlaub schätzt du deine eigenen vier Wände, und auf Hotel-Feeling kannst du gerne verzichten.

Wie gut, dass es jetzt reposée gibt!

 

reposée: so unkompliziert & flexibel wie deine Lebenseinstellung!

 

Auch bei reposée gibt es "Shares", die haben allerdings nichts mit Time-Sharing gemeinsam.

Über reposée mietest du ein Wochenendhaus nur für eine Saison. Eine Saison dauert 2 bis 12 Monate, das hängt ganz von dir und deinen Wünschen ab.

Zur Verfügung gestellt wird dir dieses Wochenendhaus von seinem Eigentümer, der es nicht ständig nutzt und es dir für einen bestimmten Zeitraum überlässt. Er bietet dir einen kostengünstigen "Share" an, und ihr beide einigt euch darauf, wer zu welcher Zeit das Wochenendhaus bewohnt.

Ein Vertrag zwischen dir und dem Vermieter dauert daher nur so lange, wie auch dein Share dauert. Die Miete bezahlst du selbstverständlich nur für diesen einen Share und nicht für das ganze Jahr.

 

Klar im Vorteil ohne Time-Sharing!

 

Du schließt keine langfristigen Verträge wie beim Time-Sharing und bleibst vor allem flexibel. Auch deine Urlaubsgeldbörse freut sich, weil du weder etwas investieren, noch teure Hotelkosten bezahlen musst.

Und dein Vermieter ist froh, dass er die laufenden Kosten für seine Freizeitimmobilie mit dir teilen kann. So haben alle was davon.

Und reposée? - reposée sorgt dafür, dass ihr beide euch kennenlernt und alles ganz unkompliziert abläuft.

 

Deine Freiheit entdecken mit reposée

 

Du freust dich nicht nur auf eine erholsame Auszeit in privater Atmosphäre, sondern auch darüber, dass du nicht an eine Freizeitimmobilie gebunden bist.

Denn wenn du Lust hast, kannst du alle 2 Monate einen neuen Share anderswo abschließen und neue Urlaubsorte entdecken.

Egal, ob der Berg ruft oder du auf zu neuen Gewässern willst: Über reposée findest du bestimmt jemanden, der dir gerne zwischendurch sein Wochenendhaus überlässt.

 

Die Vorteile von reposée auf einen Blick:

unkomplizierte "Shares" statt langfristiger Bindung wie beim Time-Sharing

flexibel & günstig: Urlaub machen, wie, wo und wann du willst

private Atmosphäre statt Hotel-Feeling á la Time-Sharing

viele Möglichkeiten und mehr Abwechslung mit reposée

 

Serie "Mythen des Sharing":

Teil 1: Wochenendhaus sharen ist ja wie Ferienwohnrecht kaufen bei Hapimag!

Teil 2:  Wochenendhaus sharen heißt auch, mühsam Timesharing verkaufen!

Teil 3: Wochenendhaus Sharing benötigt eine Vorabzahlung wie beim Time-Sharing!

Teil 4: Wochenendhaus Sharing ist so unflexibel wie Time-Sharing!

Teil 5: Ferienhaus kaufen bringt mehr, als ein Ferienhaus mieten

Teil 6: Ferienwohnung-Sharing, da bekomme ich ja keine Kaution!