WOCHENENDHAUS-SHARING

U

mfragen bestätigen es: Private Freizeitimmobilien wie Wochenendhäuser, Ferienwohnungen oder Almhütten werden kaum genützt. Häufig fehlt es einfach an Zeit, manchmal aber auch an Interesse.

 

Laut einer von reposée groß angelegten Umfrage aus dem Jahr 2017 nutzen sogar 51 Prozent ihren Zweitwohnsitzes sehr selten bis gar nicht!

 

 

Falls Du selbst eine Freizeitimmobilie besitzt, hast Du wahrscheinlich selbst schon festgestellt, dass die Anstandsbesuche dort kaum erholsam sind. Die Arbeit lauert förmlich schon: Rasenmähen, Hecken schneiden oder das Wochenendhaus winterfest machen, es gibt immer eine Menge zu tun.

 

Als wäre das nicht schon genug, kommen noch die laufenden Kosten hinzu. Auch wenn Du Deine Freizeitimmobilie kaum nützt: Die Kosten laufen weiter, und das macht sich besonders bei den Heizkosten bemerkbar. Da ist es nicht verwunderlich, wenn Du manchmal an Vermietung oder gar an Verkauf denkst. Nur richtig wohl ist Dir bei diesem Gedanken nicht: Das Wochenendhaus aufgeben, das vielleicht sogar aus dem Familienbesitz stammt, fühlt sich irgendwie seltsam an. Eine Vermietung als Alternative macht allerdings auch wenig Sinn: Du bleibst zwar weiter Eigentümer der Freizeitimmobilie, kannst sie aber selbst nicht mehr nutzen. Dein Wochenendhaus würde für Dich dadurch seinen Bestimmungszweck verlieren.

 

Während eine dauerhafte Vermietung noch relativ einfach zu handhaben wäre, würde eine touristische Vermietung sehr viel Aufwand für Dich bedeuten. Von den hohen Einnahmen, die Du Dir vielleicht versprichst, bliebe nur ein sehr geringer Teil übrig. Wahrscheinlich müsstest Du zuvor auch eine Menge Geld in die Hand nehmen, um Dein Ferienhaus entsprechend zu adaptieren.

SHARING FÜR VERMIETER

 

Anstatt zu verkaufen oder gänzlich zu vermieten - Share Dein Wochenendhaus für eine Saison! Gleich vorweg: Das hat weder etwas mit Time-Sharing zu tun, noch mit Airbnb.

 

Die Idee ist einfach wie genial: Du teilst Deine Freizeitimmobilie mit jemandem anderen, der selbst keine besitzt. Nicht zeitgleich, sondern abwechselnd. Und nicht mit irgendjemandem, sondern mit dem sympathischsten Mieter, den Du über reposée finden kannst. Weil Du nicht nur Dein Wochenendhaus, sondern auch die laufenden Kosten teilst, wird die Sache interessant für Dich. Auch ein geplanter Um- oder Ausbau lässt sich durch die Einnahmen bedeutend leichter finanzieren. Das Beste daran ist aber, dass Du weiterhin Deine Freizeitimmobilie selber nutzen kannst!

 

Image

SHARING FÜR MIETER

 

Doch wozu eigentlich eine eigene Freizeitimmobilie kaufen? Share eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus für eine Saison! Ganz ohne Anfangsinvestition und ohne Langzeitbindung. Der Vorteil von Sharing ist, dass Du nicht den vollen Mietpreis zahlen musst, sondern eben nur einen Share am monatlichen Gesamtmietpreis. Dafür kannst du innerhalb der vereinbarten Laufzeit die Freizeitimmobilie nach Belieben nützen und bist nicht auf eine tageweise Miete angewiesen. Verglichen mit den Preisen, die Du für eine Ferienwohnung auf einer der Buchungsplattformen bezahlen müsstest, machst Du ein ausgezeichnetes Geschäft.

 

Während Du mit einem eigenen Ferienhaus finanziell und örtlich gebunden wärst, kannst Du bei reposée immer wieder aufs Neue Shares an anderen Orten abschließen.  Wenn Du willst, sogar alle 2 Monate, denn so lang ist die Mindestdauer einer Saison bei reposée. Sommer am See, Winter in den Bergen? Oder umgekehrt? Hier kommt ganz bestimmt keine Langeweile auf!

 

Suche Dir auf reposée das sympathischste Wochenendhaus, die bestgelegenste Ferienwohnung oder die urigste Almhütte aus und teile Dir die zeitliche Nutzung mit dem jeweiligen Eigentümer. Der Share, auf den ihr beide Euch individuell einigt, legt ganz genau fest, wer von euch wann die Freizeitimmobilie nutzen darf.

 

Mit Deinem Share bleibst Du maximal flexibel und freust Dich schon auf die vielen schönen Tage und Wochen in "Deinen" Ferienhäusern, ganz ohne Hotel-Feeling.

 

Und das Beste daran: Du musst weder etwas in den Immobilienkauf, noch in ein langjähriges Nutzungsrecht investieren. Günstiger geht es nicht!

 

WAS WIR ANBIETEN

 

Registrieren auf reposée ist kostenlos. Probiere es aus!

 

Du kannst Dein Profil anlegen, Sharing-Partner suchen und auch selbst gefunden werden. Erst wenn Du Kontakt mit jemanden aufnehmen möchtest, um ein Share abzuschließen, wird eine fixe Servicegebühr fällig. reposée übernimmt dafür die Abwicklung der Buchung und der monatlichen Mietzahlungen. Dieser Service von reposée ist jederzeit kündbar.

 

Natürlich kann auch einmal etwas kaputtgehen. Auch darüber müsst Ihr Euch keine großen Sorgen machen, denn Euer Share über reposée beinhaltet eine Mieter-Haftpflichtversicherung, die solche Schäden deckt.

 

Damit jeder von Euch beiden das Wochenendhaus bei seiner Ankunft sauber vorfindet, könnt Ihr Euch auf eine Reinigungshilfe einigen. Das kostet nicht viel und spart Zeit und Nerven. reposée unterstützt Euch dabei mit einer Datenbank an Reinigungskräften in Eurer Umgebung.

Wirtschaftsagentur LogoGefördert durch die Wirtschaftsagentur Wien. 
Ein Fonds der Stadt Wien.

reposée LogoSharing von Freizeitimmobilien!

© 2018 reposée GmbH