Frühjahrsputz

5 Tipps für den Frühjahrsputz im Ferienhaus

 

Sobald die neue Saison vor der Tür steht, fragen sich die Besitzer eines Ferienhauses, wie sie ihre Immobilie aus dem "Winterschlaf erwecken" können. Welche Reinigungsaufgaben müssen unbedingt ausgeführt werden? Welche Arbeiten fallen im Garten an und welche Reparaturen sind fällig? 

Wir haben für Dich eine Übersicht mit den wichtigsten Punkten für die erfolgreiche Gestaltung vom Frühjahrsputz im Ferienhaus zusammengestellt. 

 

Punkt 1: Die richtigen Utensilien zum Frühjahrsputz mitnehmen

 

Bevor Du zum Ferienhaus in Österreich fährst, musst Du sichergehen, dass Du vor Ort alle benötigten Reinigungsutensilien vorfindest. Es ist stets von Vorteil, wenn alltägliche Dinge, wie Staubsauger, Wischer und Reinigungsmittel im Haus vorhanden sind. Um Gardinen abzuhängen, auf Schränken Staub zu wischen oder aus anderen Gründen große Höhen zu erreichen, ist eine Leiter unverzichtbar. 

Ist das Ferienhaus mit einer Waschmaschine ausgestattet, dann kannst Du Bettwäsche, Tischdecken und Handtücher direkt vor Ort waschen und musst sie nicht mit nach Hause nehmen. Gerade nach der Winterpause ist es schön, frischen Duft in das Haus zu bekommen und alle Textilien zu reinigen.

 

Punkt 2: Den Innenbereich auf Hochglanz bringen

 

Selbstverständlich gehört zur Grundreinigung vom Ferienhaus das Säubern von Böden, Möbeln und allen Glasflächen. Der Kühlschrank wurde bereits vor der Winterpause gründlich gesäubert. Bevor er nun wieder in Betrieb genommen werden kann, wird er erneut einer Reinigung unterzogen. Die Spülmaschine sollte vor der ersten Nutzung nicht nur mit einem Schwamm gereinigt werden, sondern ein spezielles Reinigungsmittel wird im ersten Spülgang (ohne Geschirr) genutzt. 

Die Betten werden frisch bezogen und Teppiche werden mit einem Nasssauger porentief gereinigt. Besonders auffällig ist das Ergebnis nach der Reinigung aller Glasflächen: Wenn die Sonnenstrahlen durch die glänzenden Fenster fallen, kommt Sommerstimmung auf.

 

Punkt 3: Reparaturen rechtzeitig planen

 

Im Rahmen des ersten Besuchs im Ferienhaus in Österreich solltest Du eine Liste mit den notwendigen Reparaturen erstellen. Gehe durch jeden Raum und halte fest, welche Aufgaben im Ferienhaus zu erledigen sind. Können die Arbeiten nicht selbst ausgeführt werden, dann muss ein Fachbetrieb beauftragt werden, was Zeit kosten kann. 

Überprüfe alle technischen Anlagen und Geräte im Haus: Funktioniert die Spülmaschine einwandfrei? Ist die Klimaanlage einsatzbereit? Hält der Gefrierschrank die erforderliche Temperatur?

 

Punkt 4: Den Garten auf die Sommersaison vorbereiten

 

Im Garten musst Du überprüfen, ob Aufräumarbeiten notwendig sind. Hecken und Bäume müssen geschnitten werden, der Rasen wird gemäht und Blumen werden neu gepflanzt. Die Gartenarbeiten müssen der Jahreszeit beziehungsweise der Wetterlage entsprechend geplant werden. 

Eventuell hast Du über den Winter hinweg neue Ideen entwickelt, wie den Bau einer Terrasse vor dem Ferienhaus in Österreich oder die Zucht von besonders schönen Blumen. Du kannst im Ferienhaus auch Kinderspielgeräte oder einen Sandkasten aufbauen. 

 

Punkt 5: Verschönerungen vornehmen

 

Im Rahmen des Frühjahrsputzes im Ferienhaus nehmen viele Menschen Verschönerungen vor. Sie messen Fenster aus, um neue Gardinen zu kaufen oder entscheiden sich für Veränderungen an der Inneneinrichtung. Für den Schlafkomfort sind Matratzen entscheidend. Alle 5 bis 7 Jahre solltest Du eine neue Matratze kaufen, um im Ferienhaus erholsam schlafen zu können. 

Je mehr Veränderungen Du planst, desto früher solltest Du mit den Arbeiten im Ferienhaus beginnen!