18 Minuten Lesezeit (3566 Wörter)

Ferienhaus Italien – die 5 schönsten Ecken

Ferienhaus Italien


Für ein Ferienhaus in Italien gibt es viele schöne Ecken. Schneller und auch mal für ein Wochenende zu erreichen ist aber vor allem Oberitalien. Zwischen Alpen, Adria und Poebene spannt sich diese äußerst vielfältige Urlaubsregion im Norden von Italien. Hier lagen auch die Anfänge des italienischen Tourismus. Aufgrund der Fülle an sehenswerten Orten und Regionen können wir in unserem Beitrag nur einen kleinen und keinesfalls vollständigen Überblick über einige der schönsten Ecken Oberitaliens geben.


​Die goldenen Strände der Oberen Adria


So kennt man Italien: Kilometerlange Sandstrände und gut ausgebaute Infrastruktur locken seit vielen Jahrzehnten Millionen von Touristen an die Strände Friauls und Julisch Venetiens. Dass es hier besonders in der Hauptsaison eng wird und man vom Liegestuhl aus kaum noch das Meer sehen kann, scheint dabei niemanden zu stören. An Klaustrophobie solltest Du allerdings besser nicht leiden, wenn Du Dich für einen Badeurlaub in Lignano, Grado, Caorle oder Jesolo entscheidest.

Deutsche, Österreicher und Italiener bevorzugen die kurze Fahrstrecke zum Meer und treffen sich in Italien an der Oberen Adria. Kein neues Phänomen, denn schon zu Zeiten der Habsburger waren in Italien Grado und Triest beliebte See- und Heilbäder.


Grado

Auch heute noch sind die Thermen von Grado eine Attraktion, insbesondere der moderne Thermalwasserpark. Die Stadt Grado liegt auf einer Insel und hat auch eine Lagune, die ein Vogelparadies und beliebter Zwischenstopp für Zugvögel ist. Einige Inseln der Laguna di Grado befinden sich in privatem Besitz, viele andere sind unberührt. Dem goldenen Sandstrand verdankt Grado seinen Beinamen „Isola d'Oro". Er gliedert sich in mehrere Abschnitte, von denen die meisten – aber nicht alle – gebührenpflichtig sind. 

Besonders familienfreundlich ist der Strand „Grado Pineta" im Osten. Ein Ferienhaus in Grado ist daher ideal für Dich, wenn Du noch kleine Kinder hast. Die Fahrt dorthin ist kurz, und am flach abfallenden Strand musst Du Dir kein Sorgen um die Kleinen machen.


Lignano


Lignano hat ebenfalls mehrere Strandabschnitte: Den breiten Sandstrand von Sabbiadoro teilst Du Dir zwar mit tausenden anderen Feriengästen, dafür gibt es hier eine große Palette an Aktivitäten für Jung und Alt, von denen viele kostenlos sind. In dem eigens errichteten „Beach Village" jagt eine Veranstaltung die nächste: Sport und Unterhaltung für alle Altersstufen, Musik- und Tanzevents. In Lignano Sabbiadoro kommt garantiert keine Langeweile auf. Wenn Du oder Deine Kinder Unterhaltung lieben, seid Ihr hier genau richtig. Mit einem Ferienhaus in Lignano könnt Ihr das ab sofort nicht nur 2 Wochen lang haben, sondern eine ganze Saison lang!

Auch in Lignano Pineta gibt es ein reiches Sport- und Animationsprogramm. Falls Du Kulturgenuss bevorzugst, schau am Donnerstagabend vorbei, denn dann findet hier die Kulturveranstaltung „Begegnung mit Schriftstellern und Wein" statt, einer Buchpräsentation mit Weinverkostung.

Relativ friedlich geht es dagegen am Strand Lignano Riviera, dem westlichen Abschnitt der Halbinsel, zu. Der Sandstrand mit der „Blauen Flagge" wird von alten Strandkiefern gesäumt, und die Schirme stehen hier weniger dicht.


​Bibione


Ein bis zu 400 Meter breiter Sandstrand wie aus dem Bilderbuch, doch auch hier herrscht zur Hauptsaison dichtes Gedränge. Dafür ist der Strand von Bibione seit kurzem rauchfrei. In Bibione setzt man auf guten Service: Neben Kinderfreundlichkeit sowie medizinischer Betreuung durch mehrere Notfallstationen und Hautarzt gibt es neuerdings am Strand kostenloses WLAN unter den 18.000 Sonnenschirmen. Auch an Hundebesitzer hat man in Bibione gedacht, denn am „Pluto-Strand" im Osten finden Familien mit Hund alles vor, was einen komfortablen Urlaub mit Vierbeinern verspricht. 

Sogar Hundekurse und Agility-Dog-Parcours gibt es hier. Kein Wunder also, dass der Pluto-Strand in Bibione zum besten Hundestrand in Italien gekürt wurde. Bibione ist im Norden von Italien daher die beste Wahl, wenn Dein geliebter Vierbeiner auf jeden Fall mitkommen soll. Ein hundefreundliches Ferienhaus findest Du bestimmt auch.


​Caorle


Ähnlich hundefreundlich in Italien gibt man sich in Caorle, wo sich der Hundestrand „Bau Beach" großer Beliebtheit erfreut. Aber der Strand von Caorle ist nicht nur hundefreundlich, er trägt auch die begehrten Auszeichnungen „Blaue Flagge" und „Grüne Flagge" für die schönsten und kinderfreundlichsten Strände in Italien.

Der Ostteil des Strandes ist seichter abfallend als der Westteil und somit besser geeignet für Familien mit Kleinkindern. Hier ein Ferienhaus zu haben, erlaubt aufgrund der kurzen Anreise aus Österreich bestimmt viele schöne gemeinsame Aufenthalte mit den Kindern (und dem Hund) am Meer.


​Jesolo


Auch in Jesolo ist man stolz auf die „Blaue Flagge", die dem 15 Kilometer langen Sandstrand „Jesolo Lido" verliehen wurde. Öffentliche Bereiche gibt es hier kaum, denn die Strandabschnitte sind in Privatbesitz und den jeweiligen Hotels zugehörig. Jesolo liegt so nah an Venedig, das man es bequem mit Bus oder Ausflugsschiff – ja sogar zu Fuß - erreichen kann. Dein Ferienhaus in Jesolo ist der perfekte Ausgangspunkt für Städtetouren: Venedig, Chioggia, Padua, ja selbst Verona und Triest sind von hier aus gut erreichbar.


  • goldener Sandstrand, Thermalwasserpark und viel Natur in Grado
  • Hier hat Langeweile keine Chance: Sport und Spaß am breiten Strand von Lignano
  • Rundumservice für Familien und Hunde am rauchfreien WLAN-Strand von Bibione
  • ausgezeichnete Kinderfreundlichkeit am sauberen Strand von Caorle
  • nur einen Katzensprung von Venedig entfernt: Der lange Strand von Jesolo


Venedig und Chioggia - das große und das kleine Venedig


Venedig


Die meisten Touristen besuchen Venedig im Rahmen eine Tagesausflugs und kämpfen sich im dichten Gedränge aus anderen Touristen vor bis zur Rialtobrücke und zum Markusplatz. Dabei würde sich ein mehrtägiger Aufenthalt in der Altstadt, die UNESCO-Weltkulturerbe in Italien ist und einem riesigen Freilichtmuseum gleicht, wirklich lohnen.

Wer ein eigenes Ferienhaus oder eine Ferienwohnung hier besitzt, zählt wohl zu den Glückspilzen (oder Superreichen). Aber ein oder zwei Übernachtungen hier sollten auch in Deinem Urlaubsbudget drin sein. Venedig bei Nacht hat einen ganz besonderen Reiz und auch frühmorgens, wenn die Tagestouristen noch nicht hier sind, kannst Du Venedigs Charme in aller Ruhe genießen. Mit im Gepäck haben solltest Du auf jeden Fall Gummistiefel, denn bei ungünstigen Bedingungen kann das Wasser schon mal den Markusplatz überfluten. Dann heißt es „Acqua alta!". Die Venezianer nehmen es gelassen.

Sehenswert sind auch die Nachbarinseln Murano, Burano und Torcello, die Du mit dem Ausflugsboot erreichen kannst. Murano ist bekannt für seine Glasbläserkunst und im bunten Burano meint man in der Karibik zu sein. Torcello ist unerwartet grün, da es bereits seit vielen Jahrhunderten landwirtschaftlich genutzt wird.


Chioggia


Wenn Du historische Lagunenstädte in Italien liebst, aber Venedig zu teuer und zu überlaufen findest, schau doch mal nach Chioggia, dem „Kleinen Venedig" in etwa 25 Kilometern Entfernung. Das verträumte kleine Lagunenstädtchen liegt außerdem an dem sehr schönen und weitläufigen Sandstrand des Stadtteils Sottomarina. 

In Chioggia oder Sottomarina ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung zu finden, ist relativ einfach, denn es gibt hier viele davon. Gerade als Familie ist Chioggia eine ausgezeichnete Wahl, denn egal, ob Sport & Spaß am Strand oder Kulturgenuss: Hier kommt jeder auf seine Kosten.

Südlich von Chioggia befindet sich die Privatinsel Albarella mit viel Grün und herrlichem Sandstrand. Auf Albarella haben nur Bewohner und Urlauber Zutritt, jedoch keine Tagesgäste. Die grüne Insel im Nationalpark des Podeltas steht unter Naturschutz in Italien und hat eine direkte Verbindung zum Festland. Mit dem Auto befahren darf man die Insel aber nur zur An- und Abreise. Bestimmt lässt sich mit etwas Glück hier ein nettes Ferienhaus in diesem kleine Paradies in Italien finden.


  • einzigartig und wunderschön in Italien: die Altstadt von Venedig
  • Venedig am besten in der Nebensaison, nachts oder am frühen Morgen besuchen
  • sehenswerte Nachbarinseln per Boot erkunden: Torcello, Burano und Murano
  • Chioggia, das „Kleine Venedig" ist weniger überlaufen und günstiger
  • schöne Sandstrände bei Chioggia und auf Albarella

Ein Ferienhaus in Südtirol oder Dolomiten


Weil man Italien vorwiegend mit Urlaub am Meer verbindet, wird oft übersehen, dass Italien zu den gebirgigsten Ländern Europas zählt. Es hat sogar den größten Anteil an den Alpen. Zusätzlich wird es in Nord-Süd-Richtung vom Appenin durchzogen. Italien hat also keineswegs nur Sommertourismus, sondern ist auch ein beliebtes Wintersportgebiet. Andererseits muss man hier auch in den Bergen nicht auf mediterranes Klima und Flair verzichten. Ideale Voraussetzungen also für ein Ferienhaus in dieser Region. Lust auf Meer? Kein Problem, denn von Deinem Ferienhaus in Südtirol bist Du in kurzer Zeit am Adriastrand. 

Tausende Kilometer markierte Wanderwege und Moutainbikestrecken laden dazu ein, die reichhaltige Natur- und Kulturlandschaft in Italien zu entdecken. Im Taufener Ahrntal lässt zusätzlich tolles Wassersportangebot die Herzen der Aktivurlauber höherschlagen. Wenn Du Dir viele schöne Natururlaube wünscht, dann ist Dein Ferienhaus in Südtirol die ideale „Base" dafür.



Meran


Das mediterrane und geschäftige Städtchen Meran, das einst die Hauptstadt von ganz Tirol war, ist besonders zur Apfelblüte ein beliebtes Ausflugziel. Folgst Du dem „Sissi-Weg", gelangst Du zum Schloss Trauttmansdorff mit seinen schönen Terrassengärten. 

Die Region um Meran ist eines der abwechslungsreichsten Ferienziele mit einem ganzjährigen Angebot aus Sport, Erholung und Kultur. Über der Stadt Meran befindet sich das Familienskigebiet Meran 2000, wo auch die Schienenrodelbahn „Alpin Bob" für Spaß und Nervenkitzel sorgt. Beste Voraussetzungen, um Dein Ferienhaus in Meran Sommer wie Winter ausgiebig zu nutzen.


Bozen


Südtirols Hauptstadt Bozen wurde ursprünglich als Marktstadt geplant. Davon zeugen auch heute noch die zahlreichen Lauben (Arkaden) der historischen Altstadt. Zu besichtigen gibt es in Bozen aber noch viel mehr wie beispielsweise die sieben Museen der Stadt und gleich mehrere Burgen und Schlösser. Im Bozener Archäologiemuseeum kann man die mehr als 5.000 Jahre alte „Mumie von Similaun" bestaunen. „Ötzi", wie er liebevoll genannt wird, wurde 1991 im Schnalstal entdeckt.

In der Umgebung Bozens laden die Südtiroler Weinstraße, der Kalterer See und natürlich die Dolomiten zu einem Besuch oder einer ausgedehnten Tour ein. Einen besonders kulissenreichen Golfplatz findest Du am Karersee. 

Mit Deinem Ferienhaus in oder um Bozen stehen Dir alle Möglichkeiten offen: Erlebe Kultur, Natur und Kulinarik in Italien jeden Tag neu!



Ferienregion Dolomiten


Auf einem weitläufigen Wegenetz lässt sich das schöne Eggental zu Fuß oder mit dem Mountainbike erkunden. Der blaugrüne Karersee, das „Auge der Dolomiten", ist dabei ein echtes Highlight. Im Winter lädt das Skigebiet Carezza am Karerpass zum Wintersport ein. 

Und auch leidenschaftliche Motorroadfahrer kommen bei den schönen Panaramatouren ins Schwärmen. Besonders reizvoll ist übrigens die Tour um den Dolomitener Sellastock. Egal, ob Du Motorradfahrer bist oder nicht: Dein Ferienhaus in der Region Dolomiten verspricht großartige Ausblicke und Eindrücke!

Teile der Dolomiten sind seit 2009 UNESCO Welterbe in Italien. Wenn Du den Dolomiten ganz nah kommen willst, besuche am besten die Seiser Alm, die größte Hochalm Europas. Hier bleiben keine Wünsche offen: Wandern, Klettern, Baden, Reiten, Biken oder Golfen sind nur einige Beispiele für das umfangreiche Outdoor-Programm, das Du hier erleben kannst. Am besten jedes Wochenende etwas anderes. Mit Deinem Ferienhaus in der Region Dolomiten bist Du stets mitten im Geschehen.

Ein weiteres Paradies für Aktivurlauber und Erholungssuchende in Italien ist der Kronplatz am Rande der Dolomiten. Der 2.275 Meter hohe Hausberg von Bruneck gilt als die beliebteste Wander- und Radregion Südtirols. Wie schön wäre es doch, tagsüber zu wandern und abends mit einem Rucksack voll neuer Eindrücke ins gemütliche Ferienhaus zurückzukehren.

Der höchste Berg der Dolomiten ist die Marmolata, an deren Nordflanke sich der sagenumwobene und einzige größere Gletscher der Dolomiten befindet. Von Malga Ciapela führt auch eine Seilbahn in 3 Abschnitten auf die Marmolata hinauf.


Die Oberitalienischen Seen


​Gardasee


Der berühmte Gardasee ist der größte Binnensee im oberen Italien. Sein Nordufer reicht bis in die Alpen, der Westen und Süden des Gardasees besticht hingegen durch sein mildes mediterranes Klima, in dem sogar Palmen und Zitronen gedeihen. Wohl kaum ein See ist so vielseitig und facettenreich wie der „Lago di Garda". Am besten erkundet man ihn mit dem Auto, denn hier reiht sich ein schöner Ort an den nächsten. Und auch die Region um den Gardasee hat viel zu bieten: Ein Abstecher nach Verona sollte dabei auf jeden Fall eingeplant werden. Dein Ferienhaus am Gardasee ist eine hervorragende Basis für die vielen Entdeckungstouren.

Aktivurlauber finden am Nordufer ein umfangreiches Wasserportangebot: Surfen, Segeln, Kajak oder Kanu fahren, Tauchen und sogar Rafting. Der größte Strand befindet sich in Riva. Wenn Du eine echte Wasserratte bist, suche Dir am besten im Norden ein Ferienhaus am See. Zusätzlich kann man hier schöne Wanderungen und Touren mit Fahrrad oder Mountainbike unternehmen. Besondere Highlights der näheren Umgebung sind die Cascata Varone Wasserfälle und der Steilfelsen des Kurorts Arco, der ein Magnet für Kletterer ist.

Ebenfalls beliebt bei Surfern und Seglern ist der Idrasee, denn hier weht dauerhaft eine leichte Brise. Den Idrasee, der als einer der saubersten Seen Italiens gilt, kannst Du vom Westufer des Gardasees über zwei Straßen in etwa 45 Minuten erreichen. Eine davon ist eine serpentinenreiche Bergstraße, die bevorzugt von Motorradfahrern befahren wird.

Lohnenswert ist auch ein Abstecher nach Malcesine am Fuß des Monte Baldo. Den schönsten Ausblick genießt Du von der Burg, dem Castello Scaligero. Schon Goethe ließ sich von dem pittoreskem Ort inspirieren und nahm ihn in seinen Reisebericht „Italienische Reise" auf. Vielleicht entdeckst Du hier ein nettes Ferienhaus. Von Malcesine führt eine Seilbahn auf den Tratto Spino. Die Fahrt hinauf ist ziemlich teuer, belohnt jedoch mit einer grandiosen Aussicht über den Gardasee und schönen Wanderwegen. Auch Paragleiten ist hier oben möglich.

Der Ort Bardolino südlich von Garda ist vor allem durch seinen guten Roséwein bekannt. Entsprechend viele Weinkeller findet man hier. Zweimal jährlich findet ein Weinfest in Bardolino statt, bei dem die Uferpromenade bunt geschmückt wird. Weiter Richtung Süden befindet sich der schmucke kleine Ort Lazise mit seinem malerischem Hafen. Wenn Du dir auch ein Segelboot als Ferienhaus vorstellen kannst, wirst Du hier vielleicht fündig. 



​Peschiera del Garda ist eine weitere Perle am südlichsten Zipfel des Gardasees. Die Stadt wird von Kanälen durchzogen und besticht durch ihr historisches Zentrum. Wenn Du Lust hat, miete Dir im Yachthafen ein Boot und erkunde den Lago di Garda per Wasser. Mit einem Ferienhaus in Peschiera del Garda ist man gut dran, denn von hier aus gelangt man rasch an viele sehenswerte Ort der Region.

Mit Kindern ein Muss: Etwa 6 Kilometer außerhalb der Stadt befindet sich das bekannte „Gardaland", ein 46 Hektar großer Freizeitpark mit verschiedenen Themenbereichen. Hauptattraktion ist eine 700 Meter lange Wasserrutsche, bei der man in einem Boot durch das versunkene Atlantis fährt.

Die autofreie Altstadt des schönen Kurorts Sirmione liegt auf einer nadelförmigen Halbinsel und hat eine lange Tradition. Das Skaliger-Kastell, die Grotten des Catull und die türkis schimmernden Kalkterrassen am Wasser sind nur einige der Besonderheiten dieses mittelalterlichen Kleinods. Die Wurzeln Sirmiones reichen sogar bis in die Römerzeit zurück.

Die grüne Gardainsel „Isola del Garda" befindet sich nach mehreren Besitzerwechseln heute in privatem Besitz der Grafenfamilie Cavazza. Der venezianischen Palast, den man dort besuchen kann, ging ursprünglich aus einer Einsiedelei hervor. Manchmal finden hier Konzerte statt.

Nur etwa 30 Kilometer sind es vom Gardasee nach Verona, einer der prächtigsten Städte Italiens. Für Veronas Erkundung ist ein Tag mit Sicherheit zu wenig. Wenn Du viel Wert auf Kultur legst, ist vielleicht ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Verona das Passende für Dich. Veronas Wahrzeichen ist das römische Amphitheater, die „Arena di Verona". Hier finden jährlich von Juni bis September die berühmten Opernfestspiele statt. Den passenden Rahmen für einen Heiratsantrag liefert das Wahrzeichen für Verliebte: Julias Balkon an der „Casa Giulietta".


Comer See


Der schöne Comer See liegt nördlich von Mailand. Er ist der drittgrößte See im nördlichen Italien und fasziniert schon beim Anblick durch seine atemberaubende Kulisse. Mehr als 2.500 Meter hoch reichen hier die umgebenden Gipfel der Alpen. Der „Lago di Como" ist insgesamt ruhiger und idyllischer als der Gardasee. Auch Hollywoodstars wie Julia Roberts oder George Cloony entspannen hier gerne. Wenn auch Du die Naturschönheit hier öfter mal genießen möchtest, entscheide Dich für ein Ferienhaus am Comer See.

Das charmante Städtchen Como am Südufer des Sees hat viel Flair zu bieten. Blickfang in der Altstadt ist der Dom von Como, die schöne Basilka San Fedele. Como ist ein gemütlicher Ort, der zum Verweilen und Shoppen einlädt. Nur bei Formel 1-Rennen, Regatten und Festen strömen viele Touristen in die Stadt. Mit der Standseilbahn „Funicolare" kann man hinauf nach Brunate fahren und genießt dabei einen herrlichen Ausblick auf See, Stadt und Berge.

Folgt man von Como aus der Gabelung des Sees nach Osten, so trifft man nach etwa 40 Kilometern auf die ebenfalls sehr reizvolle Stadt Lecco. Das pulsierende Zentrum Leccos ist ein großer Platz zwischen Uferpromenade und Fußgängerzone. Von Lecco aus lassen sich zahlreiche Wanderungen unternehmen. Ein Ferienhaus in Lecco ist perfekt, wenn Du abends gerne flanieren möchtest.

Rund um den Como See werden außerdem Reitsportaktivitäten geboten. Der Lago di Como ist aber vor allem ein beliebtes Wassersportgebiet. Segler, Surfer und Kitesurfer finden hier ideale Windverhältnisse vor.
Im Herbst kommen Klassikfans am Como See auf ihre Kosten, denn dann finden in vielen schönen Palästen und Villen klassische Konzerte statt. Auch die Mailänder Scala ist nicht weit entfernt, denn von Como aus sind es nur 50 Kilometer bis Mailand.



Lago Maggiore


Auch der 66 Kilometer lange Lago Maggiore, der sich über die Regionen Lombardei, Piemont und Tessin (CH) erstreckt, hat viel zu bieten. So viel, dass man sich glücklicherweise nicht zwischen Wanderurlaub, Badeurlaub oder Städtetrip entscheiden muss. Ideale Bedingungen also für ein Ferienhaus am „Langsee" und einen gelungenen Familienurlaub.


Das charmante Städtchen Cannobio aus dem Mittelalter liegt an der Westseite des Sees. Dort herrscht ein besonders mildes Klima, das den Anbau mediterraner Pflanzen erlaubt. Und so verwundert es nicht, dass die Uferpromenade Cannobios von Palmen gesäumt wird. Subtropische Pflanzen gedeihen auf den Brissago-Inseln im Tessiner Abschnitt des Sees. Im Botanischen Garten von San Pancrazio kann man sie bewundern.

Der hübsche Ort Luino am Ostufer hingegen verzaubert durch seine schönen Jugendstilbauten und die traumhaften Sonnenuntergänge, die man hier genießen kann. Jeden Mittwoch findet in Luino ein großer Markt statt. Wenn Du von romantischen Sonnenuntergängen am See nicht genug bekommen kannst, suche Dir hier ein schönes Ferienhaus.

Der Nationalpark Val Grande mit seinen dichten Buchen- und Kastanienwäldern ist das ideale Ziel für Naturliebhaber. Hier lassen sich kleinere und größere Touren unternehmen, es steht auch eine Berghütte für Zwischenübernachtungen bereit.


  • Wassersport in allen Facetten in Riva am Gardasee und am Idrasee
  • Die Perlen des Gardasees: Sirmeone, Peschiera del Garda u.v.m.
  • Ein Muss für Kinder: Der riesige Vergnügungspark „Gardaland"
  • Nur 30 km vom Gardasee entfernt: die wunderschöne Kulturstadt Verona
  • Charmantes Flair und atemberaubende Gebirgskulisse am Comer See
  • Reichhaltiges Freizeitangebot und viel Natur am Lago Maggiore


Mailand und Parma: die Kultur- und Genusshauptstädte


Mailand


Mailand stand im Laufe seiner Geschichte unter dem Einfluss österreichischer, deutscher und französischer Monarchien. Nach der Einigung von Italien wuchs Milano zur größten Industriestadt heran und ist heute die zweitgrößte Stadt Italiens sowie bedeutende Modemetropole, Messe- und Universitätsstadt.

Der imposante Mailänder Dom ist nach dem Petersdom und der Kathedrale von Sevilla die drittgrößte Kirche der Welt. Sein Bau erstreckte sich über mehrere Jahrhunderte. Von den Domterrassen, zu denen 200 Stufen und ein Lift hinaufführen, genießt man einen spektakulären Ausblick über Mailand. Bei klarem Wetter sieht man sogar bis zu den Alpen.

Mailand ist eng verbunden mit Leonardo da Vinci, der mehrere Jahre am Castello Sforzesco lebte. Sein berühmtes Gemälde „Das letzte Abendmahl" ist im Dominikanerkloster „Santa Maria delle Grazie" zu bestaunen. 

Das Opernhaus „Teatro alla Scala" ist besser als die „Mailänder Scala" bekannt. Auftraggeberin war Maria Theresia von Habsburg. Während das Opernhaus außen eher schlicht wirkt, beeindruckt sein Inneres durch den farbenprächtigen Zuschauerraum, der rund 2.000 Personen fasst. 

Unter Modebewussten gilt Mailand als das Shoppingparadies in Italien. Die nobelste Einkaufspassage ist die Galleria Vittorio Emanuele II, es gibt sie schon seit mehr als 150 Jahren. Geöffnet hat sie übrigens rund um die Uhr.

Mailands romantischtes Viertel ist die „Navigli". Das alte System aus Wasserstraßen diente hier früher dem raschen Gütertransport. In dem damaligen Arbeiterviertel findet man heute originelle Künstlerateliers, Boutiquen und Lokale. 

Ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Mailand ist ideal für Dich, wenn Dir Kultur und Shoppen wichtig ist. Trotzdem musst Du nicht auf Natur verzichten, denn die Umgebung Mailands bieten reichlich davon.


Parma


Eine gute Autostunde südöstlich von Mailand liegt die Stadt Parma, die man fast schon als kulinarische Hauptstadt in Italien bezeichnen kann. Drei Schlemmerstraßen sorgen in der Region Parma für kulinarischen Hochgenuss: Parmaschinken, Culatello-Schinken, Parmigiano-Reggio, Steinpilze und natürlich Wein verwöhnen die Gaumen der Besucher. Kann es etwas Schöneres geben, als hier seine Zelte -äh, sein Ferienhaus – aufzuschlagen?

Die historische Altstadt wird von dem religiösen Zentrum dominiert. Der „Frankenweg" ist ein alter Pilgerweg, der im Mittelalter Canterbury und Rom verband. Er schlängelt sich durch die reizvolle Flusslandschaft des Pos. Im Umland von Parma findet man schöne Naturparks, zahlreiche Seen und haufenweise Burgen und Schlösser. In der Region Parma gibt es viele mineralreiche Thermalquellen, deren wohltuende Wirkung schon den Römer bekannt war. Der perfekte Ort für Dein Ferienhaus also.


  • Mailand: Modemetropole, Shopping-Paradies und zweitgrößte Stadt in Italien
  • Ein Muss: „Mailänder Dom", „Mailänder Scala" und die Kanäle des „Navigli"-Viertels
  • Kulinarische Hauptstadt Parma: 3 Schlemmerstraßen der Region warten mit köstlichen Gaumenfreuden auf
  • Schöne Wanderwege entlang der reizvollen Flusslandschaft des Pos

Fazit


Für ein Ferienhaus in Italien hast Du die Qual der Wahl. Wenn Du Deine Freizeit am liebsten an einem Strand in Italien verbringst, wirst Du die kilometerlangen Sandstrände der Adria lieben. Bist Du hingegen leidenschaftlicher Entdecker oder Aktivurlauber, eröffnet Dir ein Ferienhaus im Landesinneren von Italien weitaus mehr Möglichkeiten.

reposée unterstützt Dich bei der Suche nach Deinem perfekten Ferienhaus in Italien und anderswo. 

Über die Suchplattform knüpfst Du Kontakte zu Besitzern von Ferienhäusern, die bereit sind, ihr Ferienhaus mit Dir abwechselnd zu teilen. Ihr legt gemeinsam einen individuellen Nutzungsplan fest, und Du genießt völlig ungestört die schöne Zeit im Ferienhaus. Ganz so, als wäre es Deines. Nur, dass Du nichts investieren musst. Weil Du nicht durch Eigentum oder Miete gebunden bist, kannst Du die nächste Saison in einem anderen Ferienhaus verbringen. 

Schöne Fleckchen gibt es überall. Speziell der Norden in Italien bietet für ein Wochenendhaus für eine Saison besonders viel.

Ferienhaus Ligurien – Die schönsten Ecken
Deine Ferienwohnung in Kroatien: die schönsten Eck...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Samstag, 25. Mai 2019

Mehr Beiträge

26 November 2018
Haustauschferien kann eine tolle Alternative sein. Besonders, wen...
17 Oktober 2018
Chalets sind die traditionellen Holzhäuser der Alpen mit i...
05 Oktober 2018
​Eine Almhütte mieten kann für alle zu einem unvergesslichen Erle...
03 September 2018
Im Vorjahr hat reposée eine große Studie im deutschsprachige...
15 August 2018
Zubereitungszeit: ca. 10 Minuten, Grillzeit: 10 MinutenHilfsmitte...
01 August 2018
Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten, Grillzeit: ca. 45 MinutenG...

Suche

INFOS

MEHR

ÜBER REPOSÉE

Wirtschaftsagentur LogoGefördert durch die Wirtschaftsagentur Wien. 
Ein Fonds der Stadt Wien.

ffgDieses Projekt wurde durch den Bund und die FFG
im Rahmen des Programms AT:net gefördert.

Verbinde dich mit uns
© 2019 reposée GmbH