17 Minuten Lesezeit (3492 Wörter)

Ferienhaus Toskana – die 11 schönsten Ecken

Ferienhaus Toskana


Ein Ferienhaus in der Toskana ist für viele ein Traum, denn die toskanische Bilderbuchlandschaft erstreckt sich von den Apenninen bis zum Tyrrhenischen Meer. Fast wie gemalt wirken die sanften Hügel, grünen Zypressenalleen und malerischen Dörfer.

Und während sich im Hochsommer die Badegäste an den überfüllten Adriastränden um die besten Sonnenliegen streiten, genießt Du hier in der fast menschenleeren Toskana die herrliche Ruhe und Gelassenheit. Vielleicht bei einem Glas Chianti auf einem der schönen historischen Weingüter der gleichnamigen Region. Oder ganz entspannt in Deinem Ferienhaus am Meer oder am privaten Pool.


Die Toskana hat immer Saison


Die klimabegünstigte Toskana ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Anders als in den bekannten Badeorten der Adria haben hier auch im Winter die Geschäfte, Cafés und Restaurants geöffnet. Das kann ein entscheidender Vorteil sein, wenn Du Dein Ferienhaus in Italien auch in der Nebensaison gerne nutzen oder vielleicht sogar in Deinem Ferienhaus überwintern möchtest.

Und falls Dir das Meer im Spätherbst oder Winter irgendwann zu kühl wird, stehen Dir zahlreiche Thermen in der Umgebung zur Verfügung. Denn in der Toskana sprudelt nicht nur der Wein, sondern auch heißes Wasser aus den zahlreichen vulkanischen Quellen. Besonders schön ist die Calidario Terme Etrusche mit ihrem historischem Ambiente.

Ein Geheimtipp in der Südtoskana sind die türkisen Naturpools der Cascate del Mulino bei Saturnia, in denen der Legende nach schon Julius Caesar geplantscht haben soll. Die geschwungenen Kalkterrassen an einer alten Mühle, über die das schwefelhaltige Wasser ganzjährig mit 37,5 Grad läuft, sind rund um die Uhr frei zugänglich.


  • Dank des milden Klimas und uneingeschränkter Infrastruktur ist ein Ferienhaus in der Toskana auch in der Nebensaison gut nutzbar
  • Vulkanische Quellen versorgen die Thermenregion Toskana mit warmen Wasser
  • zahlreiche Thermen locken nicht nur im Winter mit umfangreichem SPA-Angebot
  • Die warmen Naturpools Cascate del Mulino bei Saturnia sind ganzjährig und rund um die Uhr frei zugänglich


Agriturismo statt Massentourismus


Das Schöne an der Toskana ist, dass es hier kaum große Hotelanlagen und Massentourismus gibt. Das Geheimnis heißt Agriturismo und wird finanziell gefördert. Dahinter steckt die Idee, Feriengäste und Gastgeber näher zusammenzubringen. Agriturismo meint nicht unbedingt „Urlaub am Bauernhof", sondern eher „Ferien auf dem Land" und sanften Tourismus. Vom einfachen Rustico bis zur historischen Villa reicht die Palette der Ferienunterkünfte.

Die Toskana ist die perfekte Region, um ein außergewöhnliches Ferienhaus zu finden. Ob Bungalow am Meer oder Herrschaftshaus auf einem Weingut: Hier ist bestimmt etwas zum Verlieben für Dich dabei. Üblicherweise sind in der Toskana Ferienhäuser im Landesinneren mit Pools ausgestattet, so dass Du auch am Land nicht auf das kühle Nass zu verzichten brauchst. Und Du musst bei näherer Betrachtung doch zugeben: Ein privates Ferienhaus mit Pool zur Alleinnutzung und mit herrlicher Aussicht über die Weinberge macht den fehlenden Meerzugang allemal wett. Es gibt aber auch genügend authentische und liebevoll restaurierte Agriturismo-Ferienhäuser am Meer, falls Du lieber ein Ferienhaus direkt am Meer bevorzugst.


  • Agriturismo steht für sanften Tourismus oder Urlaub am Land und hat die Toskana vor Hotelburgen weitestgehend bewahrt
  • Traditionelle Häuser und Bauernhöfe wurden revitalisiert, modernisiert und zu Ferienhäusern umfunktioniert
  • Zum Ferienhaus im Landesinneren gibt es häufig einen privaten Pool


Die langen Strände der Toskana


Entlang der fast 400 Kilometer langen Meeresküste der Toskana findest Du eine beeindruckende Landschaftsvielfalt und musst auf herrliche Strände keineswegs verzichten. Hier liegen sogar einige der schönsten Strände ganz Italiens! Badetouristen finden an der Etruskischen Riviera, den Küsten der Maremma oder auf der toskanischen Insel Elba Meeresstrände nach jedem Geschmack.


Tipp 1: Die schönen Sandstrände der Region Viareggi


Besonders die langen und breiten Sandstrände im Norden der Toskana sind bei Familien sehr beliebt, wie beispielsweise der flach ins Meer abfallende und 5 Kilometer lange Lido di Camaiore nördlich von Viareggio. Falls Deine Kinder noch klein sind, ist Lido di Camaiore ein perfekter Standort für Dein Ferienhaus, denn hier musst Du Dir keine Sorgen machen, dass Deine Kinder zu schnell ins tiefe Wasser gelangen könnten.

Eines der beliebtesten Ziele ist Forte dei Marmi etwas nördlich vom Lido di Camaiore. Weitläufige Strände mit bester Infrastruktur und unterhaltsames Nachtleben locken viele Urlauber an. Hier trifft sich auch der internationale Jetset gerne. Falls Du denkst, dass Du dort genau richtig bist, wirst Du Deine Aufenthalte in Deinem Ferienhaus in Forte dei Marmi sicher sehr genießen.


  • Ideal für Kinder: Ein Ferienhaus am flachen Sandstrand Lido di Camaiore bei Viareggio
  • abendliche Unterhaltung und weite Strände bei Forte di Marmi



Tipp 2: Die piniengesäumte Bucht von Follonica


Auch in der großen Bucht von Follonica - etwa 1 Autostunde südlich von Livorno - findet man schöne Strände, umrahmt von Pinienwäldern. Hier ein nettes Ferienhaus zu finden, sollte angesichts der Größe der Bucht für Dich kein Problem sein. Der beliebte und flach abfallende Strand von Follonica trägt die „Blaue Flagge" und ist touristisch gut erschlossen. Ruhiger und authentischer geht es am südlicheren Abschnitt zu. Das klare Wasser in der seichten Bucht von Follonica erwärmt sich rasch in der Sonne und ist deshalb ideal für Kinder.


  • Lange Strände und viel Grün versprechen erholsame Urlaube im Ferienhaus in der großen Bucht von Follonica
  • glasklares Wasser und feinsandiger, flach abfallender Strand von Follonica ideal für Kinder


Tipp 3: Italiens Serengeti - der Naturpark Maremma 


Wild und ursprünglich, so präsentiert sich die Region des Naturparks Maremma im Süden der Toskana. Vom Massentourismus ist dieses Naturparadies glücklicherweise durch fehlende Autobahnen verschont geblieben. In der Maremma lässt es sich herrlich wandern und radfahren, im Winter sogar skifahren und im Sommer natürlich auch baden:

Den wunderschönen Sandstrand wenige Kilometer südlich von Follonica im Naturschutzgebiet von Bandite die Scarlino erreichst Du nur zu Fuß, mit dem Mountainbike oder mit dem Pferd.

Als Naturliebhaber dient Dein Ferienhaus in der Maremma als Ausgangspunkt für viele schöne Ausflüge: Geführte Wanderungen (auch Nachtwanderungen), Birdwatching- und Reitausflüge sowie Kutschen- und Kanufahrten kannst Du über das Besucherzentrum in Albarese buchen.

Die wahrscheinlich schönste Stadt der Maremma ist Pitigliano. Sie sieht aus der Ferne so aus, als wäre sie aus dem Tuffgestein geschnitzt worden, auf dem sie thront. Besonders spektakulär sieht Pitigliano nachts aus, wenn es von außen beleuchtet wird. Zusammen mit den malerischen Dörfern Sorano und Sovana bildet Pitigliano ein Dreieck in der Alten Maremma. Die Region ist mit Sicherheit ein sehr reizvoller und außergewöhnlicher Standort für Dein Ferienhaus, wenn Du den Mix aus Natur und mittelalterlicher Kultur schätzt.


  • Wilde Maremma: Auf zum Rendevouz mit der Natur!
  • Unberührte Strände der südtoskanischen Maremma oft nur zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar
  • Pitigliano gilt als schönste Stadt der Maremma und wirkt wie aus Tuff geschnitzt

Tipp 4: Die paradiesische Lagune von Orbetello


Ein echtes Naturjuwel, das auch ein herrliches Badegebiet ist, ist die Lagune von Orbetello am südlichsten Ende der Maremma. Sie ist wichtiger Lebensraum für zahlreiche Zugvogelarten und steht deshalb unter dem Schutz des WWF. Der schönste Küstenabschnitt für Badegäste ist die Gianeella: Sanddünen, Macchie und Pinienwälder prägen hier das Bild.

Besonders sehenswert sind auch die beiden schönen Dörfer Porto Ercole und Santo Stefano auf dem Monte Argentario, den die Lagune mit dem Festland verbindet.


  • Schönster Badestrand der Lagune von Orbetello: Gianeella
  • Malerische Dörfer des Monte Argentario: Porto Santi Stefano und Poto Ercole


Tipp 5: Insel Elba - Das vielleicht schönste Exil


Besondere Bekanntheit erlangte Elba nicht nur durch ihre schöne Naturlandschaft und die feinkörnigen Sandstrände, sondern auch als Napoleons Exil. Einer der schönsten Strände ist der weiße Sandstrand von Biodola. Das Wasser ist hier glasklar, und weil der Meeresgrund hier so sanft abfällt, ist Biodola der ideale Badeort für Familien mit Kleinkindern. Das passende Ferienhaus ist mit etwas Glück schnell gefunden. Durch ihre außerordentlich schöne landschaftliche Vielfalt ist Elba nicht nur beliebtes Reiseziel für Badetouristen, sondern auch für Natur- und Sportliebhaber. Hier kannst Du wandern, mountainbiken, tauchen und schnorcheln.

Zum toskanischen Archipel gehören neben Elba auch einige kleinere Inseln wie Giglio und Pianosa. Elba erreichst Du mit dem Schiff ab Piombino und Livorno oder alternativ mit dem Flugzeug.


  • Weißer Sand und glasklares Wasser am flach ins Meer abfallenden Strand von Biodola auf Elba
  • Outdoor-Sport auf Elba: Wandern, Biken, Tauchen und Schnorcheln


Kultur & Genuss in Italiens Schatzkammer 


Die Toskana gilt als die Schatzkammer der bildenden Künste: Etwa 80 Prozent aller italienischer Kunstschätze, darunter viele bekannte Meisterwerke, befinden sich in der Toskana. Hier wirkten und werkten Größen wie Michelangelo und Leonardo da Vinci u.v.m.

Auch in kulinarischer Hinsicht gilt die Toskana als die Heimat des guten Geschmacks: Traditionelle Spezialitäten der Saison verwöhnen mit unverwechselbaren Aromen. Am besten genießt Du sie stilecht zusammen mit einem Glas toskanischen Weins.

Vielleicht mit einem Chianti aus der gleichnamigen Region Chianti oder einem Brunello, Italiens bestem Rotwein, der erst sechs Jahre nach der Traubenernte in den Handel kommt.

Weinliebhaber können sich in der Toskana auf insgesamt 14 Weinstraßen durch die großartigen Weine der Region kosten. Eine der schönsten Routen ist jene von Florenz nach Siena, die durch das sanfthügelige Anbaugebiet des Chiantis führt.


  • Toskana gilt als die Schatzkammer der Kunst und Heimat des guten Geschmacks
  • Regionale Spezialitäten am besten zusammen mit einem Glas der ausgezeichneten Weine der Toskana genießen: z.B. Chianti, Brunello oder Vino Nobile di Montepulciano
  • 14 Weinstraßen laden Weinliebhaber zu einem Besuch und zu Weinverkostungen ein

Tipp 6: Der geschichtsträchtige Weinort Montepulciano


Unbedingt einmal besuchen musst Du auch Montepulciano. Das historische Städtchen war schon oft Filmkulisse und wurde auf einem Hügel erbaut. Im Inneren des Hügels verstecken sich 700 Jahre alte Weinkeller. Drei Jahre lang reift der Wein in riesigen Eichenfässern, bevor er in den Verkauf gelangt. Besonders stolz ist man hier auf den edlen Rotwein „Vino Nobile di Montepulciano". Ein paar Flaschen davon solltest Du mit in Dein Ferienhaus nehmen, um bei Gelegenheit Deine Gäste damit verwöhnen zu können.


Tipp 7: Kein Toskana-Besuch ohne Florenz!


Florenz gilt als die Wiege der Renaissance, jener geistigen Strömung, die um 1.500 n. Chr. das Mittelalter ablöste. Florenz ist aufgrund seiner Architektur- und Kunstschätze nicht nur UNESCO-Weltkulturerbe sondern auch Touristenmagnet. In den berühmten Uffizien befindet sich eine der großartigsten Kunstsammlungen der Welt. Hier entstand auch Michelangelos David, der über 5 Meter hoch ist und aus einem einzigen Marmorblock gehauen wurde. Bestaunen kann man ihn in der Galleria dell'Accademia.

Imposant ist weiters der Palazzo Vecchio und die Kuppel des Florentiner Doms, die über vier Jahrhunderte hindurch weltweit die größte ihrer Art war.

Ein leistbares Ferienhaus oder eine Ferienwohnung in Florenz zu finden, ist nicht unbedingt einfach, aber andererseits auch nicht unmöglich. Du musst übrigens kein Kunstkenner und leidenschaftlicher Museumsbesucher sein, um Florenz zu lieben. Das charmante italienische Flair ist hier allgegenwärtig: Beim Flanieren und Shoppen, in den vielen Restaurants und Cafés und natürlich beim Eisessen.


  • Kunst an allen Ecken: Staunen in den Uffizien und der Galleria dell`Accademia in Florenz
  • Imposante Domkuppel des Florentiner Doms


Einen Abstecher nach San Miniato einplanen:

Auf halbem Weg zwischen Livorno und Florenz liegt San Miniato, ein mittelalterliches Bergdorf. Hier geht es meist sehr gemächlich zu, außer im November, wenn die Trüffel-Verkaufsmesse Starköche aus der ganzen Welt anlockt. Ein Kilogramm der weißen Trüffel kostet mehrere tausend Euro. Billiger und lustiger ist es, im Rahmen einer organisierten Tour gemeinsam mit professionellen Trüffelsuchern und ihren Hunden auf Trüffeljagd zu gehen. Falls Du dabei feststellen solltest, dass die Trüffelsuche ab jetzt zu Deinen Lieblingshobbies zählt, sieh Dich nach einem Ferienhaus in oder um San Miniato um!


Tipp 8: Siena – die Perle aus dem Mittelalter


Nur die prächtige Stadt Siena etwa 50 Kilometer südlich versucht, Florenz den Rang ablaufen. Die mittelalterliche Stadt mit ihren tausend Gesichtern im Herzen der Toskana besticht durch fast vollständig erhaltene Paläste und Kirchen.

Der ziegelgepflasterte Hauptplatz, die Piazza del Campo, ist durch seine Fächerform und Neigung sehr ungewöhnlich. Zweimal jährlich findet hier das berühmte Pferderennen „Palio die Siena" statt, und das bereits seit dem Mittelalter! Siena ist ein spektakulärer Standort für ein Ferienhaus und Du wirst wahrscheinlich Mühe haben, eines zu finden. Besser stehen Deine Chancen auf ein Ferienhaus in der Umgebung von Siena.


  • Siena ist fast vollständig seit dem Mittelalter erhalten und seinen Traditionen treu geblieben
  • Originell: Das Pferderennen „Palio di Siena" am Hauptplatz

Tipp 9: Die Genussregion Chianti 


Zwischen Florenz und Siena erstreckt sich die berühmte Kulturlandschaft des Chianti. Lange Zeit war das Gebiet von den Herren beider Städten heiß umkämpft, viele Schlösser und Burgen zeugen noch heute von den damaligen Machtkämpfen. Burgenliebhabern seien an dieser Stelle Castello di Verrazzano, Castello Vicchiomaggio und Castello die Meleto ans Herz gelegt.

Eines der ältesten Dörfer des Chianti ist Castelvechi. Hier wird schon seit mehr als 1.000 Jahren Wein kultiviert. Auf dem Weingut kannst Du Dir Deinen persönlichen Picknickkorb packen lassen und Dir damit ein schönes Plätzchen in den umliegenden Weinbergen suchen.


  • In Chianti hat der Weinbau lange Tradition
  • Zahlreiche Schlösser und Burgen laden zu Besichtigungen ein
  • Nett: Picknickkorb ausfassen in Castelvechi


Tipp 10: Pisa - Die quirlige Studentenstadt mit dem schiefen Turm


Der schiefe Turm von Pisa beschert der Stadt hohe Besucherzahlen und Einnahmen. Ohne den Turm, der seit Generationen für lustige Fotos herhalten muss, wäre Pisa vermutlich wohl nur zu bescheidener Bekanntheit gelangt. Im Laufe der Zeit geriet der Turm immer mehr in Schieflage. Seit Jahren arbeiten nun Experten aus der ganzen Welt gemeinsam daran, den schiefen Turm von Pisa zu stabilisieren. Mittlerweile ist er auch wieder für Besucher zugänglich.

Außer dem Schiefen Turm hat Pisa nicht viele Kulturdenkmäler zu bieten, dafür aber eine hübsche Altstadt mit verwinkelten Gässchen und vielen Lokalen. Pisa ist eine jugendliche Studentenstadt mit typisch italienischem Flair. Dein Ferienhaus in Pisa ist ideal, wenn Du Kultur und Unterhaltung schätzt, trotzdem aber (fast) am Meer sein möchtest.


  • Originell und nun wieder zugänglich: Der Schiefe Turm von Pisa
  • quirlig und typisch italienisch: die Studentenstadt Pisa


Tipp 11: Das Manhattan der Toskana - San Gimignano


San Gimignano beeindruckt bereits von der Ferne aus, denn die 15 hohen Türme aus dem Mittelalter haben der Stadt den Beinamen „Manhatten der Toskana" eingebracht. Sie waren vermutlich weniger Zufluchtsorte als Symbole der Machtdemonstration. Ursprünglich gab es 72 davon. Um ein Ferienhaus in San Gimignano zu finden brauchst Du wahrscheinlich etwas Glück und vielleicht auch einen langen Atem, dafür wirst Du aber mit der fantastischen Kulisse dieses UNESCO-Weltkulturerbes belohnt.


  • San Gimignano gilt als das mittelalterliche Manhatten der Toskana
  • Die Stadt liefert eine großartige Kulisse bei Tag und bei Nacht



Toskana mit Kindern


Für Kleinkinder ist vermutlich der Strand die Hauptattraktion, denn vom Plantschen und Sandspielen können sie kaum genug bekommen. Etwas größere Kinder - denen Asterix und Obelix schon ein Begriff sind - lassen sich mit etwas Geschick bereits für die Suche nach den Spuren Römer begeistern. Bei einem langen Museum-Marathon würden sie aber ziemlich sicher streiken. Spannender für Deine Kinder ist zum Beispiel der Besuch der Spaghetti-Fabrik Martelli in Lari oder ein Pizzaabend auf dem Weingut „Fattoria Castelli" ganz in der Nähe, wo es sogar einen antiken Ölkeller zu bestaunen gibt.

Lustig und abwechslungsreich für Kinder ist auch ein Vormittag bei den Eseln in Casciana Terme. Hier dürfen sich Deine Kinder um die Esel kümmern, sie füttern, striegeln und auf einem Spaziergang begleiten.

Wer Kinder im Schlepptau hat, weiß ein privates Ferienhaus besonders zu schätzen. Anders als im Hotel haben die Kinder hier drinnen und draußen Platz zum Austoben und stören dabei keine anderen Hotelgäste. Das macht auch den Urlaub der Eltern viel unkomplizierter und entspannter.


  • Kindern ein altersgerechtes Programm bieten: Besuch einer Spaghetti-Fabrik oder ein Vormittag bei den Eseln in Casciana Terme zum Beispiel
  • Im privaten Ferienhaus haben Kinder mehr Platz zum Spielen und Toben


Auf Entdeckungstour durch die Toskana


Die Toskana kannst Du am bequemsten mit dem eigenen Auto oder dem Mietwagen erkunden. Das echte „Toskana-Feeling" stellt sich aber bei langsameren Fortbewegungsarten ein. Ob mit dem Fahrrad, der Pferdekutsche, beim Esel-Trekking oder zu Fuß auf alten Pilgerwegen: Hier findest Du bestimmt etwas nach Deinem Geschmack.


Mit dem Oldtimer

Als Oldtimerfan entscheidest Du Dich vielleicht dann doch lieber für die motorisierte Fortbewegung auf einer Classic-Vespa oder im stilechten Fiat „Cinquecento". Retro-Helm mit Schutzbrille und Lederhandschuhe dürfen dabei natürlich nicht fehlen. Einer der Veranstalter mit diesem Rundum-Service ist Slow Hills (www.slowhills.com)


  • Echt stylisch: Mit dem Oldtimer durch die Toskana


Mit dem Fahrrad


Pilgern auf dem Fahrrad kann man zum Beispiel entlang der Via Francigena, dem Frankenweg, einem jahrhundertealten Pilgerweg nach Rom. Eine Tour mit dem Mountainbike ist zwar vielleicht weniger besinnlich, aber trotzdem eine hervorragende Möglichkeit, um eins zu werden mit der toskanische Landschaft.

Zur Via Francigena existieren mehrere Routen, so dass Du sie auch als 45 Kilometer langen Rundweg befahren kannst. Das mittlere Schwierigkeitslevel der Tour erfordert keine sportlichen Höchstleistungen, und zwischendurch kannst Du Dich immer wieder mal mit köstlichen toskanischen Spezialitäten stärken.


  • Radwandern entlang der Via Francigena als Rundwanderung möglich
  • zahlreiche weitere Radwanderwege aller Schwierigkeitslevels vorhanden


Zu Fuß


Die beste Zeit zum Wandern ist der Frühling, denn dann erblüht die Toskana und die Temperaturen sind noch erträglich. Auch der Herbst ist bunt und nicht so heiß. Als Weingenießer kommst Du gerade richtig zu den vielen traditionellen Weinlesefesten. Und als wanderbegeisterter Toskana-Urlauber schätzt Du bestimmt die allabendliche Heimkehrmöglichkeit ins eigene Ferienhaus. Einfach Füße hoch und die Gedanken schweifen lassen- oder gleich die nächste Tour planen.

Die Hügellandschaft Crete im Süden von Siena wird überwiegend landwirtschaftlich genutzt, schattenspendende Bäume findest Du hier kaum. Im Naturpark Maremma in der Südtoskana werden geführte Wanderungen zu Wasserläufen und Schluchten angeboten.

Wenn Du hoch hinaus will, erwanderst Du am besten die Apuanischen Alpen in der nordwestlichen Toskana. Hier liegen auch die bekannten blendend-weißen Marmorsteinbrüche. Weitläufige Wälder und zahlreiche Quellen findet man entlang des Appenins, der quer durch die Toskana verläuft.

Wandern kannst Du auch auf den toskanischen Inseln gut. Auf der Insel Giglio beispielsweise führt der Weg durch Olivenhaine und alte Steinterrassen. Ein Ferienhaus hier verspricht viel Entspannung und Entschleunigung.


  • Frühling und Herbst sind die beste Zeit zum Wandern in der Toskana
  • Wenig Schatten in der Crete im Süden von Siena
  • Geführte Wanderungen im Naturpark Maremma

Zum Wintersport in die Toskana..?


Bei einer Reise in die Toskana denken wohl die wenigsten an Wintersport. Und doch gibt es ihn hier. Monte Amiata und Abetone heißen die beiden beliebten Skigebiete. Abetone ist ein Ort im Norden der Toskana, der gerade einmal 700 Einwohner zählt. Während es im Sommer hier beschaulich und romantisch zugeht, wird Abetone im Winter regelrecht von Wintersportlern gestürmt. Grund dafür sind die rund 30 Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Wenn Du sommerliche Erholung und Schifahren im Winter gleichermaßen schätzt, ist ein Ferienhaus in Abetone bestimmt eine gute Wahl. Etwa 90 Kilometer und 90 Minuten dauert von hier die Autofahrt über die Bergstraßen bis zum Meer.

Das Wintersportgebiet Monte Amiata liegt in der Maremma und ist kleiner. Es gibt hier acht Sessel- und Schlepplifte, einen Skiverleih und einige Einkehrmöglichkeiten.

Zum Winterurlaub in der Toskana gehört auch der Besuch einiger der vielen romantischen Weihnachtsmärkte, die es hier fast in jedem Ort und jeder Stadt gibt. Wenn Du Weihnachtsbäckerei unwiderstehlich findest, solltest Du unbedingt auf dem Weihnachtsmarkt von Siena vorbeischauen. Hier gibt es die süßen Köstlichkeiten in allen Variationen!


  • Das größte und beliebteste Skigebiet ist Abetone im Norden der Toskana
  • In der Maremma in der südlichen Toskana ist Skifahren am Monte Amiata möglich
  • Auf Weihnachtsmärkte muss in der Toskana niemand verzichten, denn es gibt sie hier fast überall


Hunde willkommen


Hunde sind in der Toskana fast überall willkommen. Das liegt daran, dass Hunde in den ländlichen Gebieten selbstverständlich sind. Nur am Meer gibt es einige Regeln zu beachten: Hunde dürfen zwar an den Strand mitgebracht werden, allerdings gilt für sie Badeverbot! Es gibt zum Glück aber auch in der Toskana eigene Hundestrände mit viel Auslauf. Der schönste Hundestrand befindet sich etwas außerhalb von Marina di Grosseto.

Ein Hundepool im Garten Deines Ferienhauses sollte aber im Sommer trotzdem nicht fehlen, damit sich Dein vierbeiniger Liebling abkühlen kann. Dein Hund wird die Toskana bestimmt lieben, denn hier kann er nicht nur im Wasser herumtollen, sondern mit Dir viele ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen unternehmen.


  • Hunde sind in der Toskana prinzipiell willkommen, baden dürfen sie allerdings nur an gekennzeichneten Stränden
  • Ein Hundepool im Garten sorgt für willkommene Abkühlung im Sommer


Fazit:


Die Toskana ist die Traumdestination für Genießer, denn hier überbieten sich kulinarische und kulturelle Genüsse gegenseitig. Schon der urige Charme dieser vielseitigen Landschaft zieht einen sofort in den Bann: sanfte Weinhügel, abwechslungsreiche Küstengebiete oder blendendweiße Marmorsteinbrüche sind nur einige der zahllosen Erscheinungsbilder der Region.

Weil die Toskana das ganze Jahr über Saison hat, ist sie perfekt als Ferienwohnsitz geeignet. Ein Ferienhaus macht sich hier deutlich besser bezahlt als an einem der Adriastrände. Da aber nur die wenigsten von uns mehr als 5 Wochen Urlaub pro Jahr haben, ist es sinnvoll, das Ferienhaus und auch die laufenden Kosten für das Ferienhaus mit anderen Nutzern zu teilen.

Die Toskana ist genau nach Deinem Geschmack? Dann auf zur Suche nach Deinem perfekten Ferienhaus! reposée unterstützt Dich dabei und macht die Dinge einfach: Registriere Dich kostenlos auf der Online-Plattform und finde das Ferienhaus, das am besten zu Dir und Deinen Wünschen passt. Jetzt musst Du Dich nur noch mit dem Besitzer des Ferienhauses einigen, wer von Euch beiden zu welcher Zeit das Ferienhaus bewohnen soll. Einen „Share" oder „Swap" für das Ferienhaus könnt Ihr beide für 2 -12 Monate vereinbaren. Unter dem Punkten „mieten – tauschen – teilen" erfährst Du, wie das genau funktioniert.


Ferienwohnung Schweiz - die 9 schönsten Ecken
Ferienwohnung Ostsee privat - die 7 schönsten Ecke...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Freitag, 18. Oktober 2019

Mehr Beiträge

22 Januar 2019
Urban Gardening: Viele Menschen leben gerne in der Stadt und...
19 Dezember 2018
Haustausch in Zell am See ist attraktiv denn nicht umsonst gilt d...
26 November 2018
Haustauschferien kann eine tolle Alternative sein. Besonders, wen...
17 Oktober 2018
Chalets sind die traditionellen Holzhäuser der Alpen mit i...
05 Oktober 2018
​Eine Almhütte mieten kann für alle zu einem unvergesslichen Erle...
03 September 2018
Im Vorjahr hat reposée eine große Studie im deutschsprachige...

Suche

INFOS

MEHR

ÜBER REPOSÉE

Wirtschaftsagentur LogoGefördert durch die Wirtschaftsagentur Wien. 
Ein Fonds der Stadt Wien.

ffgDieses Projekt wurde durch den Bund und die FFG
im Rahmen des Programms AT:net gefördert.

Verbinde dich mit uns
© 2019 reposée GmbH